Unterschrift Carl Orff
Foto © Beate Bentele

Liselotte Orff verstorben

Vorstand und Kuratorium der Carl Orff-Stiftung in Dießen am Ammersee trauern um Liselotte Orff, die am 19. September 2012 kurz nach ihrem 82. Geburtstag verstorben ist. Wie es ihrem Wunsch entspricht, findet ihre Beisetzung in aller Stille statt.

Liselotte Orff war von 1960 bis 1982 mit dem Komponisten Carl Orff verheiratet und nach dessen Tod die langjährige Vorsitzende der Carl Orff-Stiftung. Seit wenigen Jahren war sie die Ehrenvorsitzende.

Sie hat sich ihr ganzes Leben lang für die Werke Carl Orffs eingesetzt und dies mit ihrer persönlichen Anwesenheit bei vielen Aufführungen beglaubigt. Das Orff-Schulwerk in der ganzen Welt lag ihr besonders am Herzen.  Engagiert und sachkundig hat sie es gefördert.

Für ihren großen Einsatz wurde Liselotte Orff mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet und zuletzt, im Jahre 2011, mit dem Bayerischen Verdienstorden, der ihr von Ministerpräsident Horst Seehofer überreicht wurde.

Die Carl Orff-Stiftung verliert mit Liselotte Orff eine wichtige Fürsprecherin und Gesprächspartnerin und eine Zeugin des Schaffens von Carl Orff, dem sie ihre ganze Liebe und Kraft gewidmet hatte.

Death of Liselotte Orff

The management board and board of trustees of the Carl-Orff Foundation in Dießen am Ammersee mourn the death of Liselotte Orff who passed away on 19 September 2012 shortly after her 82nd birthday. In accordance with her wishes, her funeral will take place in a private ceremony.

Liselotte Orff was married to the composer Carl Orff from 1960 to 1982 and, following his death, became the long-standing director of the  Carl-Orff Foundation. Several years ago, she was appointed as honorary director of the foundation.

She devoted her life to the nurture of Carl Orff's works which was borne out by her personal attendance at numerous performances of his compositions. She attached special importance to the Orff-Schulwerk which she continued to promote with a high degree of commitment and competence

Liselotte Orff was awarded the Bundesverdienstkreuz [German Federal Cross of Merit] for her great dedication. In 2011, the Bavarian minister president  Horst Seehofer presented her with the Bavarian Verdienstorden [Order of Merit].

With the death of Liselotte Orff, the Carl Orff Foundation has lost a vital advocate and dialogue partner and also a witness of the creative works of Carl Orff to whom she devoted her entire love and strength.

Foto © Fred Schöllhorn

Bayerischer Verdienstorden für Liselotte Orff

Liselotte Orff, die Witwe des Komponisten Carl Orff (1895-1982) wurde im Rahmen eines Festaktes am 20. Juli 2011 im Antiquarium der Münchner Residenz von Herrn Ministerpräsidenten Horst Seehofer mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet.

In der Begründung heißt es:

„Frau Orff kümmerte sich bereits vor ihrer Heirat mit Carl Orff mit großer Hingabe um sein künstlerisches Werk. Sie hat Carl Orff in all seinen kompositorischen und künstlerischen Aktivitäten unterstützt. Nach seinem Tode galten all ihre Bemühungen dem Erbe der weltbekannten bayerischen Komponisten. Seitdem setzt sie sich mit Nachdruck dafür ein, dieses für die Nachwelt zu erhalten. Frau Orff hat das weltweit einzige Carl Orff-Museum in Dießen errichtet und über 15 Jahre lang vollständig aus ihren Privatmitteln finanziert. Auf ihre Anregung hin hat der Freistatt Bayern 1990 das Orff-Zentrum München errichtet. Dank ihrer Weitsicht und Großzügigkeit verfügt wohl kein anderes Komponisteninstitut in öffentlicher Hand über den künstlerischen Nachlass eines vergleichbar bedeutenden Komponisten in einer solchen Geschlossenheit. Bei all ihren Aktivitäten ist Liselotte Orff nie der Versuchung erlegen, sich selbst in den Vordergrund zu stellen. Von Anfang an standen alle ihre Bemühungen im Dienst der Sache: der Arbeit für Carl Orff und sein Werk.“


Vorstand und Kuratorium der Carl Orff-Stiftung gratulieren ihrer Ehrenvorsitzenden sehr herzlich zu dieser Auszeichnung.

Carl Orff: Oedipus der Tyrann

 

Ein Trauerspiel des Sophokles von Friedrich Hölderlin – DVD-Video

(PDF der Pressemitteilung zum downloaden, 1 Seite, 365 kb)

 

 

Ein Festakt für Liselotte Orff

 

Programm zum Festakt anlässlich der Verleihung des Goldenen Ehrenrings der Marktgemeinde Dießen an Liselotte Orff und zur Feier ihres 80. Geburtstags.

Freitag,12. November 2010, 18 Uhr Mehrzweckhalle

(PDF zum downloaden, 4 Seiten, 2,8 MB)

 

 

Pressemappe II – Oktober 2010

Inhalt

DER GOLDENE EHRENRING
Dießen würdigt eine große Frauenpersönlichkeit   Seite 2 - 3

DER HUMUS DER SEELE
Das Orff-Schulwerk erfolgreich in 40 Ländern   Seite 4 -5

MUSIK UND RHYTHMUS
Das Festprogramm   Seite 6 - 8

EIN STIFTUNGSSPORTRAIT
Carl Orff-Stiftung in Dießen   Seiten 9 - 11

WO SICH CARL ORFF SELBST VERMITTELT
Leben und Wirken im weltweit einzigen Orff-Museum   Seite 12  

WIR ÜBER UNS
Ansprechpartner für die Medien   Seite 13

(PDF zum downloaden, 13 Seiten, 2,1 MB)

 

Pressemappe I – September 2010

Inhalt

Liselotte Orff erzählt aus ihrem Leben am Ziegelstadel –
Goldener Ehrenring eine hochkarätige Auszeichnung in Dießen für Dießen

(PDF zum downloaden, 5 Seiten, 80 KB)